FU2006FC
Der Studentische Filmclub der Freien Universität Berlin (FUFC)
am Seminar für Filmwissenschaft präsentiert:

Mission Statement

Die Kinematographien des asiatischen Kontinents sind aus den Videotheken, Filmfestivals und Kinolandschaften Europas und der USA nicht mehr wegzudenken. Hollywood greift in Filmen wie THE MATRIX und KILL BILL die Mise-en-scène asiatischer Kampfsportgenres auf, ködert westliche Publika mit anglophonen Instant-Remakes populärer japanischer Horrorfilme wie THE RING und dünnt durch finanzielle Anreize die Personaldecke von Hongkongs Filmindustrie aus. Derweil hat der aus Bangkok stammende Regisseur Apichatpong Weerasethakul sein Handwerk am Art Institute of Chicago gelernt und ist mit seinem thailändischen Film TROPICAL MALADY jüngst zum Star des panasiatischen Kunstkinos aufgestiegen, während der ehemalige Hollywood-Major Columbia inzwischen dem japanischen Konzern Sony untersteht.

Die Westöstliche Leinwand will sich mit den ästhetischen und ökonomischen Austauschprozessen zwischen westlichen und asiatischen Filmkulturen auseinandersetzen; von der Zusammenführung französischer Stummfilmserien und Hongkong-Actionstreifen in Oliver Assayas' IRMA VEP über den Einfluss des amerikanischen Film noir auf das japanische Genrekino in Akira Kurosawas STRAY DOG bis zur Einverleibung asiatischer Kampfsportfilme durch den US-Mainstream der 80er in John G. Avildsens THE KARATE KID sind alle Themen, Genres und Epochen willkommen.

Die Veranstaltungsreihe und ihre Web-Dokumentation leben von eurer Beteiligung. Alle, die Lust dazu haben, sind eingeladen, einen oder zwei Filme anhand eines kurzen Vortrags (ungefähr 10-25 Minuten) vorzustellen und ihre Erkenntnisse oder produktiven Fragestellungen mit einem interessierten Publikum zu teilen; eure Textfassung des Vortrags wird schließlich auf dieser Website veröffentlicht.

Bei Interesse schreibt uns einfach eine Mail an fufc.info@gmail.com.

Mission Statement


14. 11. 2006
Neue Chinas, neue Kinos
Nikolaus Perneczky
über Jia Zhang-Kes
XIAO WU

28. 11. 2006
Chinesische Hochzeit auf Amerikanisch
Johannes Bennke
über Ang Lees
THE WEDDING BANQUET

12. 12. 2006
Pink Gothic
Lukas Foerster
über Edogawa-Rampo-Verfilmungen
im japanischen Exploitation-Kino:
BLIND BEAST & WATCHER IN THE ATTIC
(noch nicht online)

9. 1. 2007
Das Beste aus Ost und West: Spezialeffekte im Hongkong-Kino
Eine Einführung von
Michel Decomain
anhand Tsui Harks
WARRIORS FROM THE MAGIC MOUNTAIN
(noch nicht online)

23. 1. 2007
Westlicher Mob und
fernöstliche Weisheit

Marco Glienke
über Jim Jarmuschs
GHOST DOG
(noch nicht online)


Demnächst


Impressum