PlomWiki: Zur Start-Seite Suche Letzte Änderungen (Feed) Letzte Kommentare (Feed)
Impressum Datenschutz-Erklärung

Versions-Geschichte: "ObjektMinus0"

Ansicht Bearbeiten Anzeige-Titel setzen Versions-Geschichte Seiten-Passwort setzen AutoLink-Anzeige ein-/ausschalten
2012-08-02 01:42:06 (rückgängig machen): AutoSum: [+] [[ObjektMinus]] [-] !!!!!] Anordnung / / [[MonatsProjekt]] für 2012-07: [*Jeden Tag d… (?):
1,51c1
- !!!!!] Anordnung
- 
- [[MonatsProjekt]] für 2012-07: [*Jeden Tag die Zahl der Objekte in meinem Besitz um mindestens eins reduzieren.*]
- 
- Das kann geschehen übers WegWerfen in Haus-externe Tonnen, übers Verschenken, übers Vernichten-durch-Feuer (naja, theoretisch; in der Praxis ist wohl das WegWerfen-als-Müll einfacher und ungefährlicher), über Verzehr. Auch das WegWerfen in die Wohnungs-eigene MüllTüte zählt, selbst wenn die nicht am gleichen Tag entsorgt wird.
- 
- [*Wichtig:*] Die Zahl der Objekte in meiner Wohnung steigt durch Dinge, die ich neu hinein bringe. Dieser Zuwachs an Besitz muss am selben Tag durch Entfernung einer ebenso große Anzahl an Objekten ausgeglichen werden. Um auf -1 Objekte zu kommen, muss ich also jeden Tag ein Objekt entfernen plus soviele Objekte wie neu hinzukamen.
- 
- Ich bin mir bewusst, dass das Quantifizieren von Besitz Probleme aufwerfen kann: Zählen ein verbrauchtes Stück Zellstoff oder eine Büroklammer genausoviel wie ein Fernseher oder eine RegalZeile? Ich werde sehen, welche Probleme sich dadurch ergeben, und nach und nach Regeln dafür aufstellen. Hier ein Anfang: [*Was explizit zählt oder nicht:*] 
- *] GeldStücke/GeldScheine zählen nicht als ObjektMinus oder ObjektPlus.
- *] Dinge die als ein ObjektPlus eingeführt werden, müssen auch vollständig wieder verbraucht werden, um als ein ObjektMinus zu zählen -- d.h. es gilt nicht, eine eingekaufte Packung Schokokekse als ein ObjektPlus zu zählen und dann jeden einzelnen verzehrten SchokoKeks jeweils als ein ObjektMinus.
- *] MüllTüten zählen nicht als ObjektMinus; sie haben einen besonderen Stand: was in ihnen landet, gilt als entsorgt, unabhängig vom ZeitPunkt ihres Rausbringens.
- *] Wo ich eine MahlZeit oder ein Getränk und ihre/seine (Essen ist also weiblich, Trinken männlich? Ach deutsche Sprache …) Verpackung zusammen zähle, gilt es erst als entsorgt, wenn die Verpackung entsorgt ist.
- 
- !!!!!] Protokoll
- 
- *] [[2012-07-01]]: [/Rein/] kam heute nur ein Döner plus Verpackung; den Döner vernichtete ich durch Verzehr, die Verpackung kam in die MüllTüte, und die MüllTüte entsorgte ich [/raus/] in die HausMüllTonne. Schon die Tüte selbst würde in Kombination mit der DönerVerpackung als ein ObjektMinus zählen, aber sie enthielt noch weitere WegWerf-GegenStände; u.a. meinen letzte Woche zerbrochenen Besen. Ich habe das TagesSoll also gut erfüllt.
- *] [[2012-07-02]]: [/ObjektPlus/]: Döner und Verpackung. [/ObjektMinus/]: Döner und Verpackung, sowie ein ApfelSaftTrinkHalmPäckchen und ein altes Cevapcici aus meinem Kühlschrank. Heute entschied ich, auch eine Entsorgung in der MüllTüte als Entsorgung gelten zu lassen, selbst wenn sie nicht am selben Tag in die MüllTonne verfrachtet wird.
- *] [[2012-07-03]]: [/ObjektPlus/]: Neben einem Edeka-Einkauf (3x Milch, 3x SchokoPudding, Salami, Brot, 5er Pack Bifis (wird 1x gezählt, voraussichtlich als Einheit verbraucht bei meiner Mainz-Reise Ende der Woche) und der daraus resultierende Rechnung-Zettel) noch ein Döner plus Verpackung und ein Buch-Vertrag plus Verpackung, macht 14 Objekte. [/ObjektMinus/]: Beim Edeka-Einkauf brachte ich 8 PfandFlaschen zurück. Den Döner und seine Verpackung entsorgte ich sofort (Verzehr, Müll), dasselbe gilt für einen SchokoPudding (Verzehr/Wegwurf). Dann warf ich 4 alte, leere MilchKartons weg, die sich in der Küche aufstapelten. Macht insgesamt 15 Objekte.
- *] [[2012-07-04]]: [/ObjektPlus/]: Zwei Briefe und ein als ReiseGeschenk mitgebrachtes Gewürz-Täschchen, also 3 Objekte. [/ObjektMinus/]: Eine Tüte aufgebrauchten Brotes, ein Becher SchokoPudding, ein ApfelSaftTrinkHalmPäckchen, eine durchgebrannte GlühBirne: 4 Objekte.
- *] [[2012-07-05]]: [/ObjektPlus/]: 0. (Ich bin außer Haus und plane nicht, etwas auf dem Weg aufzugabeln.) [/ObjektMinus/]: 1. Ein auf dem Weg verbrauchtes ApfelSaftTrhinkHalmPäckchen.
- *] [[2012-07-06]]: [/ObjektPlus/]: 0. (Immer noch unterwegs!) [/ObjektMinus/]: Noch ein auf dem Weg verbrauchtes ApfelSaftTrinkHalmPäckchen. Ich habe zwar durchaus auch SchokoKekse und Bifis ver-braucht, aber in beiden Fällen die Packung nicht auf-gebraucht -- und die Ladung jeweils als ein Objekt zählt statt mehrere, und ich beide wieder mit nach hause gebracht habe …
- *] [[2012-07-07]]: [/ObjektPlus/]: 14. Eine ganze Menge, weil: Post und Einkaufen. Post (4): zwei Briefe und ein Paket, dessen Verpackung ich separat aufbewahren wollte (wiederverwertbar!). Einkaufen (9): 2x Milch, 4x KüchenRolle, HaarSpülMittel, SchokoPudding, RechnungsZettel. Dann noch (1): Döner mit Verpackung, als eins gerechnet, da auch sofort als eins entsorgt. [/ObjektMinus/]: 15. Döner/Verpackung (1), der RechnungsZettel von diesem Einkauf und dann noch einer von einem vorherigen (2), die nun endlich aufgebrauchte Bifi-Menge und ein ApfelSaft von der Reise (2), ein weiterer ApfelSaft (1), ein SchokoPudding (1), ein leerer KakaoPulverBehälter (1), leere MilchKartons (3), eine leere Dose HaarSpülMittel (1), rumliegende aus irgendwelchen Gründen mitgenommene Flyer (2), ein "MedienForum Magazin" von meinem MedienForum-Auftritt neulich (1).
- *] [[2012-07-08]]: Für den Abend ein VideoAbend angesetzt; Gäste werden viele Dinge mitbringen -- ich beschließe aber, die Invenur dieser Dinge in den NachfolgeTag auszulagern, da der Videoabend bestenfalls kurz vor Mitternacht enden wird und mitsamt AufräumeZeit kaum Raum für ObjektInventur bleibt. Demnach ist dieser Tag für sich recht banal: [/ObjektPlus/]: 0. [/ObjektMinus/]: 1. Eine aufgebrauchte SchokoKeksPackung.
- *] [[2012-07-09]]: [/ObjektPlus/]: 16. Über den VideoAbend vom Vortag kamen rein (gezählt wird nur, was nicht sofort aufgebraucht und weggeworfen wurde): acht PfandFlaschen, eine noch nicht aufgebrauchte Tüte ErdnussFlips. Am Tag selbst kamen noch rein, über Mitgebrachtes und Einkauf: eine Dose Fanta, vier belegte Brötchen, zwei MilchKartons. [/ObjektMinus/]: 18. Die Fanta und zwei der Brötchen wurden noch am selben Tag aufgebraucht. Beim VideoAbend verschenkte ich auch noch meine DVD "The Man Who Shot Liberty Valance" an einen Gast. Außerdem warf ich zwei leere MilchKartons weg, zwei MittelRollen aufgebrauchter HausHaltsRollen, ein aufgebrauchtes ApfelSaftPäckchen, vier Flyer, ein unbenutztes/unausgepacktes KFC-ReinigungsTuch, eine Tüte unbenutzten FruchtGummis als MitBringsel von einer Konferenz, eine Ausgabe des "Wegweiser Berlin-Friedrichshain", einen alten SPIEGEL, zwei nicht mehr benötigte, beschriftete Informations-Zettel.
- *] [[2012-07-10]]: [/ObjektPlus/]: 1. Ich bekam auf einer Konferenz einen edlen Wein in einem großen Karton geschenkt, aber da ich keine Lust hatte, den Karton quer durch die Republik zu schleppen auf meiner Heimfahrt, und eh keinen Alkohol trinke (ich hätte den Wein eh weiter-verschenkt), verschenkte ich ihn schon am Burgstädter Bahnhof an die nächsten Empfangs-willigen Passanten. Zurück in Berlin einen Döner gekauft. [/ObjektMinus/]: 5. Aufgebraucht/weggeworfen während der heutigen ZugFahrten: die zwei übrigen der am Vortag empfangenen vier belegten Brötchen, ein ApfelSaftPäckchen, ein Vertrags-Exemplar. Döner vernichtet.
- *] [[2012-07-11]]: [/ObjektPlus/]: 1. Döner. [/ObjektMinus/]: 4. Zwei ApfelSaftPäckchen, ein SchokoPudding, ein altes bedrucktes Papier.
- *] [[2012-07-12]]: [/ObjektPlus/]: 17. Ein größerer Einkauf: ein ZehnerPack ApfelSaftPäckchen, zwei Milch, eine Packung Salami, einmal KakaoPulver, eine ZahnPasta, einmal HaarSpülung -- und der RechnungsZettel. [/ObjektMinus/]: 18. Eine Packung Salami aufgebraucht/weggeworfen. Neun PfandFlaschen/Dosen weggebracht. Desweiteren weggeworfen: ein RechnungsZettel, zwei leere MilchKartons, eine leere Packung HaarSpülung, eine aufgebrauchte Tüte ErdnussFlips, ein seit zu langer Zeit im KühlSchrank liegendes Stückchen eingewickelter Schokolade, eine Rolle aufgebrauchten KloPapiers, ein seit langer Zeit nicht mehr benutztes Kästchen für feuchtes ToilettenPapier.
- *] [[2012-07-13]]: [/ObjektPlus/]: 3. Döner, eine Ausgabe des Magazins der BundesDruckerei, dessen Verpackung. [/ObjektMinus/]: 4. Döner, Verpackung des BundesDruckerei-Magazins, Packung ApfelSaft, so ein schwer definierbares Stück Kleidungs-Papp-Label.
- *] [[2012-07-14]]: [/ObjektPlus/]: 8. Ich bekam eine Packung Schokolade und eine DVD geschenkt; darüber hinaus kaufte ich vier Milch und eine Packung Brot, hinzu kam die Rechnung für diesen Einkauf. [/ObjektMinus/]: 9. Eine aufgebrauchte ZahnPasta-Tube, drei leere MilchKartons, leere Packungen DuschGel und HaarSpülung, eine aufgebrauchte Brot-Tüte, ein RechnungsZettel, ein undefiniertes Stück Plastik das wohl bei irgendeinem Gerät fehlt aber nun schon ein Jahr lang oder so ohne Auffinden desselben …
- *] [[2012-07-15]]: [/ObjektPlus/]: 26. Mal abgesehen davon, dass ich heute eine Tafel Schokolade geschenkt bekam, war über die Nacht VideoAbend mit reicher Ausbeute: 4x noch volle BierFlaschen im KühlSchrank, 20x leere PfandFlaschen und eine noch volle Packung Brezeln. [/ObjektMinus/]: 27. Zwei ApfelSaftPäckchen, ein transcript-Verlag-Katalog, ein zerfetzter BriefUmschlag, sechs Flyer, zwei nicht mehr saugende SaugNäpfe, eine Packung sicherlich nicht mehr feuchter KFC-TaschenTücher, dreizehn kleine Objekte aus dem Kasten "Objekte, die vielleicht als ErsatzTeile anderer Objekte gebraucht werden könnten, würde ich nur je rausfinden, welche diese anderen Objekte …"
- *] [[2012-07-16]]: [/ObjektPlus/]: 1. Ein Döner. [/ObjektMinus/]: 2. Der Döner, und die Packung der aufgebrauchten Brezeln.
- *] [[2012-07-17]]: [/ObjektPlus/]: 7. Ein Ordner (einmal gezählt) mit temporären SteuerUnterlagen (einmal gezählt, werde ich nur im Ganzen verwenden/aufbrauchen), dann ein Einkauf: ein Schokopudding, zwei Milch, ein HaarSpülMittel, die Rechnung. [/ObjektMinus/]: 8. Sieben PfandFlaschen, der aufgebrauchte SchokoPudding.
- *] [[2012-07-18]] & [[2012-07-19]]: Rechne die beiden Tage zusammen, kam am ersten zu nix, muss dann dafür halt am zweiten einen doppelten ObjektMinus-ÜberSchuss einhalten. [/ObjektPlus/]: 12. Zwei PfandFlaschen, ein Flyer und ein Brief, zweimal Döner, zweimal SchokoPudding, einmal Salami, zweimal Milch, eine Einkaufs-Rechnung. [/ObjektMinus/]: 14. Zwei aufgebrauchte Döner, zwei aufgebrauchte ApfelSaftPäckchen, zwei aufgebrauchte SchokoPuddings, drei PlasteBecher, vier leere MilchKartons, eine aufgebrauchte Tafel Schokolade.
- *] [[2012-07-20]]: [/ObjektPlus/]: 10. Ein Döner, und davor ein Einkauf: drei Milch, vier SchokoPuddings, eine HaarSpülung, der RechnungsZettel. [/ObjektMinus/]: 11. Neun PfandFlaschen, ein SchokoPudding, eine aufgebrauchte Salami-Packung.
- *] [[2012-07-21]]: [/ObjektPlus/]: 1. Eine DVD-Box. [/ObjektMinus/]: 2. Zwei ApfelSaftPäckchen.
- *] [[2012-07-22]]: [/ObjektPlus/]: 5. Eine SchokoTafel, zwei Bücher, eine Tüte mit einem AufnahmeGerät und Zubehör (zählt als eins, werde ich ja auch als eins wieder retournieren), eine Tüte die das alles umfasst. [/ObjektMinus/]: 6. Drei RechnungsZettel, ein aufgebrauchte MikroWellenGericht, zwei alte Ausgaben des WegWeisers Berlin-FriedrichsHain.
- *] [[2012-07-23]]: [/ObjektPlus/]: 5. Einkauf: DuschGel, Salami, zwei Milch, die Rechnung. [/ObjektMinus/]: 6. Packung aufgebrauchter Salami, ein ApfelSaftPäckchen, ein SchokoPudding, eine aufgebrauchte KloPapierRolle, zwei leere HaarSpülungs-Dosen.
- *] [[2012-07-24]] bis [[2012-07-27]]: Vier Tage nicht zur Inventur gekommen. Na gut. Also nun über vier Tage, mit einem benötigten Objekt-Minus-ÜberSchuss von 4. [/ObjektPlus/]: 10. Zwei Döner, ein Brief, ein Einkauf: zwei Milch, ein SchokoPudding, eine BrotPackung, einmal HaarSpülung, eine Salami-Packung; die Rechnung. [/ObjektMinus/]: 14. Zwei Döner, zwei ausgeleerte Tüten (Brot/Salami), ein SchokoPudding, aufgebrauchte Tafel Schokolade, acht geleerte Milch-Kartons.
- *] [[2012-07-28]]: [/ObjektPlus/]: 10. Zwei Fanta, ein Brief, ein Döner; ein Edeka-Einkauf: zwei SchokoPudding, ein KakaoPulver, eine Milch, ein MultiVitaminSaft, der dazugehörige RechnungsZettel. [/ObjektMinus/]: 11. Zwei aufgebrauchte ApfelSaftPäckchen,  ein Döner, ein Flyer, zwei RechnungsZettel, eine leere Dose HaarSpülMittel, eine leere Dose DuschGel, ein leerer KakaoPulverKasten, ein leerer MilchKarton, eine leere Rolle KloPapier.
- *] [[2012-07-29]]: [/ObjektPlus/]: 2. Ein ausgedruckter Vertrag, ein Auftrags-relevantes Info-Blatt. [/ObjektMinus/]: 3. Ein RechnungsZettel, ein SchokoPudding, ein leerer MilchKarton.
- *] [[2012-07-30]]: [/ObjektPlus/]: 3. Eine Tafel Schokolade, eine Packung Zimbo Chicken Nuggets, ein papiernes Dokument. [/ObjektMinus/]: 4. Ein altes "Wegweiser Friedrichshain"-Heft, eine alte ZahnBürste, zwei alte ZahnPutzBecher.
- *] [[2012-07-31]]: [/ObjektPlus/]: 6. Ein Döner; sowie Edeka-Einkauf: einmal Salami, zweimal Milch, einmal HaarSpülung, ein RechnungsZettel. [/ObjektMinus/]: 8. Der Döner und sieben PfandFlaschen.
- 
- !!!!!] Fazit
- 
- Tja also, ich bin einigermaßen zufrieden. Die Wohnung sieht zwar nicht wesentlich leerer aus als zuvor – der Großteil der entfernten Objekte waren VerbrauchsObjekte, die sowieso durchgereicht werden, und die Menge der sonstigen Objekte nimmt sich in Anbetracht der GesamtMenge meiner Gegenstände wie ein Tropfen auf den heißen Stein aus. Aber: Die Zahl der Objekte in meiner Wohnung hat sich zumindest nicht vermehrt, und steter Tropfen höhlt den Stein. Also: Das Projekt  macht, wenn, dann in Langfristigkeit Sinn, weshalb ich es weiterführen werde.
- 
- Ein zwei Probleme gab es aber. Erstens kam ich an manchen Tagen einfach nicht zur ObjektMinus-Inventur; ich habe gelegentlich mehrere Tage zu einem Block zusammen gefasst. Aber ist das überhaupt ein Problem? Zuende gedacht könnte ich auch einfach den ganzen Monat zu enem Block zusammenfassen, der dann halt eine Bilanz von minus 31 Objekten verlangen würde. Ich bin noch am Grübeln, wie das bewerten.
- 
- Zweitens hatte ich manchmal die Tages-Minus-Bilanz schon erfüllt – und hob deshalb wegwerfbare Objekte für den NachfolgeTag auf. Das führte dazu, dass ich zuweilen bewusst kurzzeitige Vermüllung in Kauf nahm. Mal schaun, was ich mir dafür einfallen lasse.
+ [[ObjektMinus]]
2012-08-02 01:39:37 (rückgängig machen): AutoSum: [+] !!!!!] Anordnung / / [[MonatsProjekt]] für 2012-07: [*Jeden Tag die Zahl der Objekte … (?):
0a1,51
+ !!!!!] Anordnung
+ 
+ [[MonatsProjekt]] für 2012-07: [*Jeden Tag die Zahl der Objekte in meinem Besitz um mindestens eins reduzieren.*]
+ 
+ Das kann geschehen übers WegWerfen in Haus-externe Tonnen, übers Verschenken, übers Vernichten-durch-Feuer (naja, theoretisch; in der Praxis ist wohl das WegWerfen-als-Müll einfacher und ungefährlicher), über Verzehr. Auch das WegWerfen in die Wohnungs-eigene MüllTüte zählt, selbst wenn die nicht am gleichen Tag entsorgt wird.
+ 
+ [*Wichtig:*] Die Zahl der Objekte in meiner Wohnung steigt durch Dinge, die ich neu hinein bringe. Dieser Zuwachs an Besitz muss am selben Tag durch Entfernung einer ebenso große Anzahl an Objekten ausgeglichen werden. Um auf -1 Objekte zu kommen, muss ich also jeden Tag ein Objekt entfernen plus soviele Objekte wie neu hinzukamen.
+ 
+ Ich bin mir bewusst, dass das Quantifizieren von Besitz Probleme aufwerfen kann: Zählen ein verbrauchtes Stück Zellstoff oder eine Büroklammer genausoviel wie ein Fernseher oder eine RegalZeile? Ich werde sehen, welche Probleme sich dadurch ergeben, und nach und nach Regeln dafür aufstellen. Hier ein Anfang: [*Was explizit zählt oder nicht:*] 
+ *] GeldStücke/GeldScheine zählen nicht als ObjektMinus oder ObjektPlus.
+ *] Dinge die als ein ObjektPlus eingeführt werden, müssen auch vollständig wieder verbraucht werden, um als ein ObjektMinus zu zählen -- d.h. es gilt nicht, eine eingekaufte Packung Schokokekse als ein ObjektPlus zu zählen und dann jeden einzelnen verzehrten SchokoKeks jeweils als ein ObjektMinus.
+ *] MüllTüten zählen nicht als ObjektMinus; sie haben einen besonderen Stand: was in ihnen landet, gilt als entsorgt, unabhängig vom ZeitPunkt ihres Rausbringens.
+ *] Wo ich eine MahlZeit oder ein Getränk und ihre/seine (Essen ist also weiblich, Trinken männlich? Ach deutsche Sprache …) Verpackung zusammen zähle, gilt es erst als entsorgt, wenn die Verpackung entsorgt ist.
+ 
+ !!!!!] Protokoll
+ 
+ *] [[2012-07-01]]: [/Rein/] kam heute nur ein Döner plus Verpackung; den Döner vernichtete ich durch Verzehr, die Verpackung kam in die MüllTüte, und die MüllTüte entsorgte ich [/raus/] in die HausMüllTonne. Schon die Tüte selbst würde in Kombination mit der DönerVerpackung als ein ObjektMinus zählen, aber sie enthielt noch weitere WegWerf-GegenStände; u.a. meinen letzte Woche zerbrochenen Besen. Ich habe das TagesSoll also gut erfüllt.
+ *] [[2012-07-02]]: [/ObjektPlus/]: Döner und Verpackung. [/ObjektMinus/]: Döner und Verpackung, sowie ein ApfelSaftTrinkHalmPäckchen und ein altes Cevapcici aus meinem Kühlschrank. Heute entschied ich, auch eine Entsorgung in der MüllTüte als Entsorgung gelten zu lassen, selbst wenn sie nicht am selben Tag in die MüllTonne verfrachtet wird.
+ *] [[2012-07-03]]: [/ObjektPlus/]: Neben einem Edeka-Einkauf (3x Milch, 3x SchokoPudding, Salami, Brot, 5er Pack Bifis (wird 1x gezählt, voraussichtlich als Einheit verbraucht bei meiner Mainz-Reise Ende der Woche) und der daraus resultierende Rechnung-Zettel) noch ein Döner plus Verpackung und ein Buch-Vertrag plus Verpackung, macht 14 Objekte. [/ObjektMinus/]: Beim Edeka-Einkauf brachte ich 8 PfandFlaschen zurück. Den Döner und seine Verpackung entsorgte ich sofort (Verzehr, Müll), dasselbe gilt für einen SchokoPudding (Verzehr/Wegwurf). Dann warf ich 4 alte, leere MilchKartons weg, die sich in der Küche aufstapelten. Macht insgesamt 15 Objekte.
+ *] [[2012-07-04]]: [/ObjektPlus/]: Zwei Briefe und ein als ReiseGeschenk mitgebrachtes Gewürz-Täschchen, also 3 Objekte. [/ObjektMinus/]: Eine Tüte aufgebrauchten Brotes, ein Becher SchokoPudding, ein ApfelSaftTrinkHalmPäckchen, eine durchgebrannte GlühBirne: 4 Objekte.
+ *] [[2012-07-05]]: [/ObjektPlus/]: 0. (Ich bin außer Haus und plane nicht, etwas auf dem Weg aufzugabeln.) [/ObjektMinus/]: 1. Ein auf dem Weg verbrauchtes ApfelSaftTrhinkHalmPäckchen.
+ *] [[2012-07-06]]: [/ObjektPlus/]: 0. (Immer noch unterwegs!) [/ObjektMinus/]: Noch ein auf dem Weg verbrauchtes ApfelSaftTrinkHalmPäckchen. Ich habe zwar durchaus auch SchokoKekse und Bifis ver-braucht, aber in beiden Fällen die Packung nicht auf-gebraucht -- und die Ladung jeweils als ein Objekt zählt statt mehrere, und ich beide wieder mit nach hause gebracht habe …
+ *] [[2012-07-07]]: [/ObjektPlus/]: 14. Eine ganze Menge, weil: Post und Einkaufen. Post (4): zwei Briefe und ein Paket, dessen Verpackung ich separat aufbewahren wollte (wiederverwertbar!). Einkaufen (9): 2x Milch, 4x KüchenRolle, HaarSpülMittel, SchokoPudding, RechnungsZettel. Dann noch (1): Döner mit Verpackung, als eins gerechnet, da auch sofort als eins entsorgt. [/ObjektMinus/]: 15. Döner/Verpackung (1), der RechnungsZettel von diesem Einkauf und dann noch einer von einem vorherigen (2), die nun endlich aufgebrauchte Bifi-Menge und ein ApfelSaft von der Reise (2), ein weiterer ApfelSaft (1), ein SchokoPudding (1), ein leerer KakaoPulverBehälter (1), leere MilchKartons (3), eine leere Dose HaarSpülMittel (1), rumliegende aus irgendwelchen Gründen mitgenommene Flyer (2), ein "MedienForum Magazin" von meinem MedienForum-Auftritt neulich (1).
+ *] [[2012-07-08]]: Für den Abend ein VideoAbend angesetzt; Gäste werden viele Dinge mitbringen -- ich beschließe aber, die Invenur dieser Dinge in den NachfolgeTag auszulagern, da der Videoabend bestenfalls kurz vor Mitternacht enden wird und mitsamt AufräumeZeit kaum Raum für ObjektInventur bleibt. Demnach ist dieser Tag für sich recht banal: [/ObjektPlus/]: 0. [/ObjektMinus/]: 1. Eine aufgebrauchte SchokoKeksPackung.
+ *] [[2012-07-09]]: [/ObjektPlus/]: 16. Über den VideoAbend vom Vortag kamen rein (gezählt wird nur, was nicht sofort aufgebraucht und weggeworfen wurde): acht PfandFlaschen, eine noch nicht aufgebrauchte Tüte ErdnussFlips. Am Tag selbst kamen noch rein, über Mitgebrachtes und Einkauf: eine Dose Fanta, vier belegte Brötchen, zwei MilchKartons. [/ObjektMinus/]: 18. Die Fanta und zwei der Brötchen wurden noch am selben Tag aufgebraucht. Beim VideoAbend verschenkte ich auch noch meine DVD "The Man Who Shot Liberty Valance" an einen Gast. Außerdem warf ich zwei leere MilchKartons weg, zwei MittelRollen aufgebrauchter HausHaltsRollen, ein aufgebrauchtes ApfelSaftPäckchen, vier Flyer, ein unbenutztes/unausgepacktes KFC-ReinigungsTuch, eine Tüte unbenutzten FruchtGummis als MitBringsel von einer Konferenz, eine Ausgabe des "Wegweiser Berlin-Friedrichshain", einen alten SPIEGEL, zwei nicht mehr benötigte, beschriftete Informations-Zettel.
+ *] [[2012-07-10]]: [/ObjektPlus/]: 1. Ich bekam auf einer Konferenz einen edlen Wein in einem großen Karton geschenkt, aber da ich keine Lust hatte, den Karton quer durch die Republik zu schleppen auf meiner Heimfahrt, und eh keinen Alkohol trinke (ich hätte den Wein eh weiter-verschenkt), verschenkte ich ihn schon am Burgstädter Bahnhof an die nächsten Empfangs-willigen Passanten. Zurück in Berlin einen Döner gekauft. [/ObjektMinus/]: 5. Aufgebraucht/weggeworfen während der heutigen ZugFahrten: die zwei übrigen der am Vortag empfangenen vier belegten Brötchen, ein ApfelSaftPäckchen, ein Vertrags-Exemplar. Döner vernichtet.
+ *] [[2012-07-11]]: [/ObjektPlus/]: 1. Döner. [/ObjektMinus/]: 4. Zwei ApfelSaftPäckchen, ein SchokoPudding, ein altes bedrucktes Papier.
+ *] [[2012-07-12]]: [/ObjektPlus/]: 17. Ein größerer Einkauf: ein ZehnerPack ApfelSaftPäckchen, zwei Milch, eine Packung Salami, einmal KakaoPulver, eine ZahnPasta, einmal HaarSpülung -- und der RechnungsZettel. [/ObjektMinus/]: 18. Eine Packung Salami aufgebraucht/weggeworfen. Neun PfandFlaschen/Dosen weggebracht. Desweiteren weggeworfen: ein RechnungsZettel, zwei leere MilchKartons, eine leere Packung HaarSpülung, eine aufgebrauchte Tüte ErdnussFlips, ein seit zu langer Zeit im KühlSchrank liegendes Stückchen eingewickelter Schokolade, eine Rolle aufgebrauchten KloPapiers, ein seit langer Zeit nicht mehr benutztes Kästchen für feuchtes ToilettenPapier.
+ *] [[2012-07-13]]: [/ObjektPlus/]: 3. Döner, eine Ausgabe des Magazins der BundesDruckerei, dessen Verpackung. [/ObjektMinus/]: 4. Döner, Verpackung des BundesDruckerei-Magazins, Packung ApfelSaft, so ein schwer definierbares Stück Kleidungs-Papp-Label.
+ *] [[2012-07-14]]: [/ObjektPlus/]: 8. Ich bekam eine Packung Schokolade und eine DVD geschenkt; darüber hinaus kaufte ich vier Milch und eine Packung Brot, hinzu kam die Rechnung für diesen Einkauf. [/ObjektMinus/]: 9. Eine aufgebrauchte ZahnPasta-Tube, drei leere MilchKartons, leere Packungen DuschGel und HaarSpülung, eine aufgebrauchte Brot-Tüte, ein RechnungsZettel, ein undefiniertes Stück Plastik das wohl bei irgendeinem Gerät fehlt aber nun schon ein Jahr lang oder so ohne Auffinden desselben …
+ *] [[2012-07-15]]: [/ObjektPlus/]: 26. Mal abgesehen davon, dass ich heute eine Tafel Schokolade geschenkt bekam, war über die Nacht VideoAbend mit reicher Ausbeute: 4x noch volle BierFlaschen im KühlSchrank, 20x leere PfandFlaschen und eine noch volle Packung Brezeln. [/ObjektMinus/]: 27. Zwei ApfelSaftPäckchen, ein transcript-Verlag-Katalog, ein zerfetzter BriefUmschlag, sechs Flyer, zwei nicht mehr saugende SaugNäpfe, eine Packung sicherlich nicht mehr feuchter KFC-TaschenTücher, dreizehn kleine Objekte aus dem Kasten "Objekte, die vielleicht als ErsatzTeile anderer Objekte gebraucht werden könnten, würde ich nur je rausfinden, welche diese anderen Objekte …"
+ *] [[2012-07-16]]: [/ObjektPlus/]: 1. Ein Döner. [/ObjektMinus/]: 2. Der Döner, und die Packung der aufgebrauchten Brezeln.
+ *] [[2012-07-17]]: [/ObjektPlus/]: 7. Ein Ordner (einmal gezählt) mit temporären SteuerUnterlagen (einmal gezählt, werde ich nur im Ganzen verwenden/aufbrauchen), dann ein Einkauf: ein Schokopudding, zwei Milch, ein HaarSpülMittel, die Rechnung. [/ObjektMinus/]: 8. Sieben PfandFlaschen, der aufgebrauchte SchokoPudding.
+ *] [[2012-07-18]] & [[2012-07-19]]: Rechne die beiden Tage zusammen, kam am ersten zu nix, muss dann dafür halt am zweiten einen doppelten ObjektMinus-ÜberSchuss einhalten. [/ObjektPlus/]: 12. Zwei PfandFlaschen, ein Flyer und ein Brief, zweimal Döner, zweimal SchokoPudding, einmal Salami, zweimal Milch, eine Einkaufs-Rechnung. [/ObjektMinus/]: 14. Zwei aufgebrauchte Döner, zwei aufgebrauchte ApfelSaftPäckchen, zwei aufgebrauchte SchokoPuddings, drei PlasteBecher, vier leere MilchKartons, eine aufgebrauchte Tafel Schokolade.
+ *] [[2012-07-20]]: [/ObjektPlus/]: 10. Ein Döner, und davor ein Einkauf: drei Milch, vier SchokoPuddings, eine HaarSpülung, der RechnungsZettel. [/ObjektMinus/]: 11. Neun PfandFlaschen, ein SchokoPudding, eine aufgebrauchte Salami-Packung.
+ *] [[2012-07-21]]: [/ObjektPlus/]: 1. Eine DVD-Box. [/ObjektMinus/]: 2. Zwei ApfelSaftPäckchen.
+ *] [[2012-07-22]]: [/ObjektPlus/]: 5. Eine SchokoTafel, zwei Bücher, eine Tüte mit einem AufnahmeGerät und Zubehör (zählt als eins, werde ich ja auch als eins wieder retournieren), eine Tüte die das alles umfasst. [/ObjektMinus/]: 6. Drei RechnungsZettel, ein aufgebrauchte MikroWellenGericht, zwei alte Ausgaben des WegWeisers Berlin-FriedrichsHain.
+ *] [[2012-07-23]]: [/ObjektPlus/]: 5. Einkauf: DuschGel, Salami, zwei Milch, die Rechnung. [/ObjektMinus/]: 6. Packung aufgebrauchter Salami, ein ApfelSaftPäckchen, ein SchokoPudding, eine aufgebrauchte KloPapierRolle, zwei leere HaarSpülungs-Dosen.
+ *] [[2012-07-24]] bis [[2012-07-27]]: Vier Tage nicht zur Inventur gekommen. Na gut. Also nun über vier Tage, mit einem benötigten Objekt-Minus-ÜberSchuss von 4. [/ObjektPlus/]: 10. Zwei Döner, ein Brief, ein Einkauf: zwei Milch, ein SchokoPudding, eine BrotPackung, einmal HaarSpülung, eine Salami-Packung; die Rechnung. [/ObjektMinus/]: 14. Zwei Döner, zwei ausgeleerte Tüten (Brot/Salami), ein SchokoPudding, aufgebrauchte Tafel Schokolade, acht geleerte Milch-Kartons.
+ *] [[2012-07-28]]: [/ObjektPlus/]: 10. Zwei Fanta, ein Brief, ein Döner; ein Edeka-Einkauf: zwei SchokoPudding, ein KakaoPulver, eine Milch, ein MultiVitaminSaft, der dazugehörige RechnungsZettel. [/ObjektMinus/]: 11. Zwei aufgebrauchte ApfelSaftPäckchen,  ein Döner, ein Flyer, zwei RechnungsZettel, eine leere Dose HaarSpülMittel, eine leere Dose DuschGel, ein leerer KakaoPulverKasten, ein leerer MilchKarton, eine leere Rolle KloPapier.
+ *] [[2012-07-29]]: [/ObjektPlus/]: 2. Ein ausgedruckter Vertrag, ein Auftrags-relevantes Info-Blatt. [/ObjektMinus/]: 3. Ein RechnungsZettel, ein SchokoPudding, ein leerer MilchKarton.
+ *] [[2012-07-30]]: [/ObjektPlus/]: 3. Eine Tafel Schokolade, eine Packung Zimbo Chicken Nuggets, ein papiernes Dokument. [/ObjektMinus/]: 4. Ein altes "Wegweiser Friedrichshain"-Heft, eine alte ZahnBürste, zwei alte ZahnPutzBecher.
+ *] [[2012-07-31]]: [/ObjektPlus/]: 6. Ein Döner; sowie Edeka-Einkauf: einmal Salami, zweimal Milch, einmal HaarSpülung, ein RechnungsZettel. [/ObjektMinus/]: 8. Der Döner und sieben PfandFlaschen.
+ 
+ !!!!!] Fazit
+ 
+ Tja also, ich bin einigermaßen zufrieden. Die Wohnung sieht zwar nicht wesentlich leerer aus als zuvor – der Großteil der entfernten Objekte waren VerbrauchsObjekte, die sowieso durchgereicht werden, und die Menge der sonstigen Objekte nimmt sich in Anbetracht der GesamtMenge meiner Gegenstände wie ein Tropfen auf den heißen Stein aus. Aber: Die Zahl der Objekte in meiner Wohnung hat sich zumindest nicht vermehrt, und steter Tropfen höhlt den Stein. Also: Das Projekt  macht, wenn, dann in Langfristigkeit Sinn, weshalb ich es weiterführen werde.
+ 
+ Ein zwei Probleme gab es aber. Erstens kam ich an manchen Tagen einfach nicht zur ObjektMinus-Inventur; ich habe gelegentlich mehrere Tage zu einem Block zusammen gefasst. Aber ist das überhaupt ein Problem? Zuende gedacht könnte ich auch einfach den ganzen Monat zu enem Block zusammenfassen, der dann halt eine Bilanz von minus 31 Objekten verlangen würde. Ich bin noch am Grübeln, wie das bewerten.
+ 
+ Zweitens hatte ich manchmal die Tages-Minus-Bilanz schon erfüllt – und hob deshalb wegwerfbare Objekte für den NachfolgeTag auf. Das führte dazu, dass ich zuweilen bewusst kurzzeitige Vermüllung in Kauf nahm. Mal schaun, was ich mir dafür einfallen lasse.
PlomWiki-Engine lizensiert unter der AGPLv3. Quellcode verfügbar auf GitHub.