PlomWiki: Zur Start-Seite Suche Letzte Änderungen (Feed) Letzte Kommentare (Feed)
Impressum Datenschutz-Erklärung

Versions-Geschichte: "FacebookAus"

Ansicht Bearbeiten Anzeige-Titel setzen Versions-Geschichte Seiten-Passwort setzen AutoLink-Anzeige ein-/ausschalten
2012-06-28 11:17:52 (rückgängig machen): AutoSum: [+] [/Dies ist das Wiki-Duplikat [[https://www.facebook.com/plomlompom/posts/3666462800682… (?):
1c1
- [/Dies ist das Wiki-Duplikat [[https://www.facebook.com/plomlompom/posts/366646280068211|eines Facebook-Postings]]./]
+ [/Dies ist das Wiki-Duplikat [[https://www.facebook.com/plomlompom/posts/366646280068211|eines Facebook-Postings]]. [*Nachtrag: [[FacebookEnde|FolgePosting]].*]/]
2012-06-26 07:41:12 (rückgängig machen): AutoSum: [+] [/Dies ist das Wiki-Duplikat [[https://www.facebook.com/plomlompom/posts/3666462800682… (?):
1c1
- [/Dies ist das Wiki-Duplikat eines Facebook-Postings./]
+ [/Dies ist das Wiki-Duplikat [[https://www.facebook.com/plomlompom/posts/366646280068211|eines Facebook-Postings]]./]
2012-06-26 07:37:45 (rückgängig machen): AutoSum: [+] So kommen für mich inzwischen sowohl persönlich-opportunistische als auch Netz-moralis… (?):
20c20
- So kommen für mich inzwischen sowohl persönlich-opportunistische als auch Netz-moralische Gründe zusammen, um Facebook [/ganz/] den Rücken zuzuwenden (anstatt es, wie bisher, einfach nur möglichst wenig zu nutzen), d.h. mein Konto zu kündigen. [*Was denkt ihr?*] Sind diese Gründe plausibel? Würdet ihr so vorgehen? (Ich dupliziere diesen Eintrag in mein Wiki. Würde mich freuen, wenn eine etwaige Diskussion im dortigen Kommentar-Thread stattfände statt hier. Sollte ich mein Facebook-Konto wirklich löschen, wäre sonst die Diskussion über diese Entscheidung futsch.)
+ So kommen für mich inzwischen sowohl persönlich-opportunistische als auch Netz-moralische Gründe zusammen, um Facebook [/ganz/] den Rücken zuzuwenden (anstatt es, wie bisher, einfach nur möglichst wenig zu nutzen), d.h. mein Konto zu kündigen. [*Was denkt ihr?*] Sind diese Gründe plausibel? Würdet ihr so vorgehen? (Ich dupliziere diesen Eintrag in mein Wiki: http://www.plomlompom.de/PlomWiki/plomwiki.php?title=FacebookAus&action=page_view -- würde mich freuen, wenn eine etwaige Diskussion im dortigen Kommentar-Thread stattfände statt hier. Sollte ich mein Facebook-Konto wirklich löschen, wäre sonst die Diskussion über diese Entscheidung futsch.)
2012-06-26 07:31:46 (rückgängig machen): AutoSum: [+] [/Dies ist das Wiki-Duplikat eines Facebook-Postings./] / (?):
0a1,2
+ [/Dies ist das Wiki-Duplikat eines Facebook-Postings./]
+ 
2012-06-26 07:30:54 (rückgängig machen): AutoSum: [+] So kommen für mich inzwischen sowohl persönlich-opportunistische als auch Netz-moralis… (?):
18c18
- So kommen für mich inzwischen sowohl persönlich-opportunistische als auch Netz-moralische Gründe zusammen, um Facebook [/ganz/] den Rücken zuzuwenden (anstatt es, wie bisher, einfach nur möglichst wenig zu nutzen), d.h. mein Konto zu kündigen. Was denkt ihr? Sind diese Gründe plausibel? Würdet ihr so vorgehen? (Ich dupliziere diesen Eintrag in mein Wiki. Würde mich freuen, wenn eine etwaige Diskussion im dortigen Kommentar-Thread stattfände statt hier. Sollte ich mein Facebook-Konto wirklich löschen, wäre sonst die Diskussion über diese Entscheidung futsch.)
+ So kommen für mich inzwischen sowohl persönlich-opportunistische als auch Netz-moralische Gründe zusammen, um Facebook [/ganz/] den Rücken zuzuwenden (anstatt es, wie bisher, einfach nur möglichst wenig zu nutzen), d.h. mein Konto zu kündigen. [*Was denkt ihr?*] Sind diese Gründe plausibel? Würdet ihr so vorgehen? (Ich dupliziere diesen Eintrag in mein Wiki. Würde mich freuen, wenn eine etwaige Diskussion im dortigen Kommentar-Thread stattfände statt hier. Sollte ich mein Facebook-Konto wirklich löschen, wäre sonst die Diskussion über diese Entscheidung futsch.)
2012-06-26 07:29:56 (rückgängig machen): AutoSum: [+] Schon der bloße [/Besitz/] eines Facebook-Kontos gerät mir dann aber zur [/liability/]… (?):
16c16
- Schon der bloße [/Besitz/] eines Facebook-Kontos gerät mir dann aber zur [/liability/]: Wie ein Magnet zieht es Kommunikation an sich -- man schreibt mir hier anstatt z.B. an meine eigene Mail-Adresse --, deren Integrität und Auswahl sodann dem Willen und Können Facebooks unterworfen ist; für immer weniger kann ich meine eigenen Filter einsetzen, für immer mehr muss ich die von Facebook hinnehmen. Und im weiteren Sinne stützt jedes Facebook-Konto die Macht von Facebook als Daten-Silo, als Daten-Monopolist gegen das Offene Web (solange jeder ein Facebook-Konto hat, ist es doch ok, Konversationen, Events usw. nur innerhalb von Facebook zugänglich zu machen!); noch so etwas, das mir auf die Nerven geht, denn so wird immer mehr potentielle Öffentlichkeit Facebooks Hausrecht unterworfen.
+ Schon der bloße [/Besitz/] eines Facebook-Kontos gerät mir dann aber zur [/liability/]: Wie ein Magnet zieht es Kommunikation an sich -- man schreibt mir hier anstatt z.B. an meine eigene Mail-Adresse --, deren Integrität und Auswahl sodann dem Willen und Können Facebooks unterworfen ist; für immer weniger kann ich meine eigenen Filter einsetzen, für immer mehr muss ich die von Facebook hinnehmen. Und im weiteren Sinne stützt jedes Facebook-Konto die Macht von Facebook als Identitäts-Provider, als Daten-Silo und als Daten-Monopolist gegen das Offene Web (solange jeder ein Facebook-Konto hat, ist es doch ok, Logins, Konversationen, Events usw. nur über Facebook zugänglich zu machen!); noch so etwas, das mir auf die Nerven geht, denn so wird immer mehr potentielle Öffentlichkeit Facebooks Hausrecht unterworfen.
2012-06-26 07:27:20 (rückgängig machen): AutoSum: [+] Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir releva… (?):
10c10
- Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir relevante Kommunikation mich [/nicht/] erreicht. [*Ohne*] Facebook-Konto wäre derlei wohl an einen Kanal gegangen, der einigermaßen sicher zu mir bzw. durch meine selbstgewählten Filter führt -- etwa meine E-Mail-Adresse, von meiner persönlichen Procmail-Konfiguration gefiltert und sortiert. [*Mit*] Facebook-Konto werden diverse Anfragen an eben dieses Facebook-Konto gerichtet, dort erstmal von Facebook abgefangen und nur nach dem Gutdünken seiner Filter an mich weitergeleitet; ein Gutdünken, von dem ich ungern abhängig bin, das mich schon relevante Nachrichten kostete.
+ Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir relevante Kommunikation mich [/nicht/] erreicht. [*Ohne*] Facebook-Konto wäre derlei wohl an einen Kanal gegangen, der einigermaßen sicher zu mir bzw. durch meine selbstgewählten Filter führt -- etwa meine E-Mail-Adresse, von meiner persönlichen Procmail-Konfiguration gefiltert und sortiert. [*Mit*] Facebook-Konto werden diverse Anfragen an eben dieses Facebook-Konto gerichtet, dort erstmal von Facebook abgefangen und nur nach dem Gutdünken seiner Filter an mich weitergeleitet; ein Gutdünken, von dem ich ungern abhängig bin, das mich eben schon relevante Informationen kostete.
2012-06-26 07:26:59 (rückgängig machen): AutoSum: [+] Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir releva… (?):
10c10
- Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir relevante Kommunikation mich [/nicht/] erreicht. [*Ohne*] Facebook-Konto wäre derlei wohl an einen Kanal gegangen, der einigermaßen sicher zu mir bzw. durch meine selbstgewählten Filter führt -- etwa meine E-Mail-Adresse, von meiner persönlichen Procmail-Konfiguration gefiltert und sortiert. [*Mit*] Facebook-Konto werden diverse Anfragen an eben dieses Facebook-Konto gerichtet, dort erstmal von Facebook abgefangen und nur nach dem Gutdünken von Facebooks Filtern an mich weitergeleitet; ein Gutdünken, von dem ich ungern abhängig bin, das mich schon relevante Nachrichten kostete.
+ Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir relevante Kommunikation mich [/nicht/] erreicht. [*Ohne*] Facebook-Konto wäre derlei wohl an einen Kanal gegangen, der einigermaßen sicher zu mir bzw. durch meine selbstgewählten Filter führt -- etwa meine E-Mail-Adresse, von meiner persönlichen Procmail-Konfiguration gefiltert und sortiert. [*Mit*] Facebook-Konto werden diverse Anfragen an eben dieses Facebook-Konto gerichtet, dort erstmal von Facebook abgefangen und nur nach dem Gutdünken seiner Filter an mich weitergeleitet; ein Gutdünken, von dem ich ungern abhängig bin, das mich schon relevante Nachrichten kostete.
2012-06-26 07:25:57 (rückgängig machen): AutoSum: [+] Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir releva… (?):
10c10
- Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir relevante Kommunikation mich [/nicht/] erreicht. [*Ohne*] Facebook-Konto wären relevante Anfragen wohl an einen Kanal gegangen, der einigermaßen sicher zu mir bzw. durch meine selbstgewählten Filter führt -- etwa meine E-Mail-Adresse, von meiner persönlichen Procmail-Konfiguration gefiltert und sortiert. [*Mit*] Facebook-Konto werden diverse Anfragen an eben dieses Facebook-Konto gerichtet, dort erstmal von Facebook abgefangen und nur nach dem Gutdünken von Facebooks Filtern an mich weitergeleitet; ein Gutdünken, von dem ich ungern abhängig bin, das mich schon relevante Nachrichten kostete.
+ Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir relevante Kommunikation mich [/nicht/] erreicht. [*Ohne*] Facebook-Konto wäre derlei wohl an einen Kanal gegangen, der einigermaßen sicher zu mir bzw. durch meine selbstgewählten Filter führt -- etwa meine E-Mail-Adresse, von meiner persönlichen Procmail-Konfiguration gefiltert und sortiert. [*Mit*] Facebook-Konto werden diverse Anfragen an eben dieses Facebook-Konto gerichtet, dort erstmal von Facebook abgefangen und nur nach dem Gutdünken von Facebooks Filtern an mich weitergeleitet; ein Gutdünken, von dem ich ungern abhängig bin, das mich schon relevante Nachrichten kostete.
2012-06-26 07:23:22 (rückgängig machen): AutoSum: [+] Ich bin nicht so oft auf Facebook (aktiv bin ich anderswo -- vor allem in meinem Wiki … (?):
6c6
- Ich bin nicht so oft auf Facebook (aktiv bin ich anderswo -- vor allem in meinem Wiki / auf meiner eigenen Website), ging bisher aber auch immer davon aus, dass der Besitz eines Kontos hier mir ja nichts wegnimmt. Ich verließ mich darauf, dass Facebook für mich relevanten Input an meine E-Mail-Adresse weiterleitet -- entsprechend meinen "Notifications"-Einstellungen. 
+ Ich bin nicht so oft auf Facebook (aktiv bin ich anderswo -- vor allem in meinem Wiki / auf meiner eigenen Website), ging bisher aber immer davon aus, dass der Besitz eines Kontos hier mir ja nichts wegnimmt. Ich verließ mich darauf, dass Facebook für mich relevanten Input an meine E-Mail-Adresse weiterleitet -- entsprechend meinen "Notifications"-Einstellungen. 
2012-06-26 07:23:01 (rückgängig machen): AutoSum: [+] Ich bin nicht so oft auf Facebook (aktiv bin ich anderswo -- vor allem in meinem Wiki … (?):
6c6
- Ich bin nicht so oft auf Facebook (aktiv bin ich anderswo -- vor allem in meinem Wiki/meiner eigenen Website), ging bisher aber auch immer davon aus, dass der Besitz eines Kontos hier mir ja nichts wegnimmt. Ich verließ mich darauf, dass Facebook für mich relevanten Input an meine E-Mail-Adresse weiterleitet -- entsprechend meinen "Notifications"-Einstellungen. 
+ Ich bin nicht so oft auf Facebook (aktiv bin ich anderswo -- vor allem in meinem Wiki / auf meiner eigenen Website), ging bisher aber auch immer davon aus, dass der Besitz eines Kontos hier mir ja nichts wegnimmt. Ich verließ mich darauf, dass Facebook für mich relevanten Input an meine E-Mail-Adresse weiterleitet -- entsprechend meinen "Notifications"-Einstellungen. 
2012-06-26 07:22:46 (rückgängig machen): AutoSum: [+] [*tl;dr:*] […] [*Langfassung:*] [-] tl;dr: […] Langfassung: (?):
1c1
- tl;dr:
+ [*tl;dr:*]
4c4
- Langfassung:
+ [*Langfassung:*]
2012-06-26 07:19:55 (rückgängig machen): AutoSum: [+] tl;dr: / Ich überlege, mein Facebook-Konto zu löschen -- weil es als Kommunikations-Ma… (?):
0a1,18
+ tl;dr:
+ Ich überlege, mein Facebook-Konto zu löschen -- weil es als Kommunikations-Magnet meine Filtersouveränität Facebook unterwirft und ich Facebooks Monopolisierung von Kommunikationsstruktur nicht mag. Wie seht ihr das?
+ 
+ Langfassung:
+ 
+ Ich bin nicht so oft auf Facebook (aktiv bin ich anderswo -- vor allem in meinem Wiki/meiner eigenen Website), ging bisher aber auch immer davon aus, dass der Besitz eines Kontos hier mir ja nichts wegnimmt. Ich verließ mich darauf, dass Facebook für mich relevanten Input an meine E-Mail-Adresse weiterleitet -- entsprechend meinen "Notifications"-Einstellungen. 
+ 
+ Nun entdeckte ich die "Other"/"Sonstiges-Inbox, für die das offenbar (und zwar schon seit Jahren) nicht gilt, und darin diverse mehr oder weniger relevante Nachrichten, teils viele Monate zurückliegend. Hier landet, was nach Facebooks Meinung mich kaum interessieren dürfte -- etwa Nachrichten von Leuten, mit denen ich keine gemeinsamen Facebook-Kontakte habe. Dumm nur, dass mich Einiges zum jeweiligen Zeitpunkt doch sehr interessiert hätte. Facebook scheint keinen Weg zu bieten, für diese Inbox E-Mail-Notifications zu aktivieren; also lässt sie sich nicht in meine eigenen Kommunikations-Kreisläufe einbinden.
+ 
+ Mein Besitz eines Facebook-Kontos führt also dazu, dass an mich gerichtete, mir relevante Kommunikation mich [/nicht/] erreicht. [*Ohne*] Facebook-Konto wären relevante Anfragen wohl an einen Kanal gegangen, der einigermaßen sicher zu mir bzw. durch meine selbstgewählten Filter führt -- etwa meine E-Mail-Adresse, von meiner persönlichen Procmail-Konfiguration gefiltert und sortiert. [*Mit*] Facebook-Konto werden diverse Anfragen an eben dieses Facebook-Konto gerichtet, dort erstmal von Facebook abgefangen und nur nach dem Gutdünken von Facebooks Filtern an mich weitergeleitet; ein Gutdünken, von dem ich ungern abhängig bin, das mich schon relevante Nachrichten kostete.
+ 
+ Evtl. habe ich nur übersehen, mit welchem Klick ich "Other"-Nachrichten an mich mailen lassen kann. Aber wären auch die Weichen rückstellbar -- woher die Sicherheit nehmen, dass Facebook nicht [/an anderer Stelle/] beginnt, vom einen Tag zum anderen mir relevante Kommunikation zu unterschlagen, ohne mich das wissen zu lassen? (Ändert es doch gerne mal unter der Hand Defaults und Nutzer-Einstellungen …) Um zu prüfen, was Facebook mir vorenthält, müsste ich viel mehr Zeit hier verbringen: auf neue Filter-Features aufpassen, den "Other"-Nachrichtenzähler überwachen usw. [*Ich müsste mich mehr an Facebook verausgaben, damit Facebook mir nichts wegnimmt.*] Darauf habe ich keine Lust.
+ 
+ Tendenziell monopolisiert und steuert Facebook die Kommunikation seiner Nutzer; drängt sie, Facebook-eigene Struktur zu nutzen statt Facebook-externe. Aktuelles Beispiel: @facebook.com-Mail-Adressen, [/nur über Facebook abrufbar/], werden jetzt per Default als einzige Mail-Adressen der Nutzer in ihren Profilen angezeigt -- selbst wenn diese dort vorher andere Mail-Adressen als Kontaktmöglichkeiten anboten. Facebook-eigene Struktur aber unterliegt der Kontrolle und politisch-moralischen Zensur von Facebook, wird nach dessen Prioritäten und Geschäfts-Interessen gestaltet; ein Diktat, von dem ich Kommunikationsströme, insbesondre die mich betreffenden, ungern eingeschränkt sehe.
+ 
+ Schon der bloße [/Besitz/] eines Facebook-Kontos gerät mir dann aber zur [/liability/]: Wie ein Magnet zieht es Kommunikation an sich -- man schreibt mir hier anstatt z.B. an meine eigene Mail-Adresse --, deren Integrität und Auswahl sodann dem Willen und Können Facebooks unterworfen ist; für immer weniger kann ich meine eigenen Filter einsetzen, für immer mehr muss ich die von Facebook hinnehmen. Und im weiteren Sinne stützt jedes Facebook-Konto die Macht von Facebook als Daten-Silo, als Daten-Monopolist gegen das Offene Web (solange jeder ein Facebook-Konto hat, ist es doch ok, Konversationen, Events usw. nur innerhalb von Facebook zugänglich zu machen!); noch so etwas, das mir auf die Nerven geht, denn so wird immer mehr potentielle Öffentlichkeit Facebooks Hausrecht unterworfen.
+ 
+ So kommen für mich inzwischen sowohl persönlich-opportunistische als auch Netz-moralische Gründe zusammen, um Facebook [/ganz/] den Rücken zuzuwenden (anstatt es, wie bisher, einfach nur möglichst wenig zu nutzen), d.h. mein Konto zu kündigen. Was denkt ihr? Sind diese Gründe plausibel? Würdet ihr so vorgehen? (Ich dupliziere diesen Eintrag in mein Wiki. Würde mich freuen, wenn eine etwaige Diskussion im dortigen Kommentar-Thread stattfände statt hier. Sollte ich mein Facebook-Konto wirklich löschen, wäre sonst die Diskussion über diese Entscheidung futsch.)
PlomWiki-Engine lizensiert unter der AGPLv3. Quellcode verfügbar auf GitHub.